Top

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Hier finden Sie unsere Homepage in ukrainischer Sprache

Ankommen und Wohnen

Für Geflüchtete aus der Ukraine sind die Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes offizielle Erstanlaufstelle für alle, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen. Im Ostalbkreis ist dies die Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen (Georg-Elser-Straße 2, 73479 Ellwangen).

Falls Geflüchtete aus der Ukraine jedoch direkt vor Ort in einer Stadt oder Gemeinde ankommen sollten und Wohnraum benötigen, können sie sich auch direkt an die dortigen Rathäuser wenden. Ist in der jeweiligen Kommune kein Wohnraum vorhanden, so klärt die Stadt oder Gemeinde die Frage der Unterbringung in Abstimmung mit dem Landratsamt Ostalbkreis.

Falls Sie Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an:ukraine@mutlangen.de

Bundesagentur für Arbeit (BA) - Sonderhotline für Geflüchtete aus der Ukraine

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeiter der BA geben dort Geflüchteten Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in russischer und ukrainischer
Sprache.

Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr unter der Servicerufnummer (0911/178-7915) erreichbar. Der Anruf ist nicht gebührenfrei, es fallen Gebühren für einen Anruf ins deutsche Festnetz an. Die Einrichtung einer gebührenfreien Hotline ist technisch nicht möglich. Denn mit einem Telefon, das mit einem ukrainischen Mobilfunkvertrag ausgestattet ist, kann keine 0800-Rufnummer angewählt werden.

Die Hotline fungiert als erste Anlaufstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die Interesse an einer Arbeitsaufnahme oder einer Ausbildung haben. Damit ermöglicht die BA einen unkomplizierten Zugang zu ihren Unterstützungsleistungen ohne Sprachbarrieren.
Schwerpunkte bei der Information im Rahmen der Arbeitsaufnahme und Ausbildung sind die Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse und der Zugang zu Sprachkursen.


Hilfsgesuche

Sachspenden
Töpfe für einen normalen Herd - nicht Induktion
Wasserkocher
Wäscheständer
Esstisch, Größe ca. 160x80 cm
Staubsauger
Blutdruckmessgerät
Kinderfahrräder
Pennyboards
Roller
Staubsauger

Bitte sehen Sie von Anrufen ab und schreiben uns eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer und Adresse an ukraine@mutlangen.de
Danke für Ihre Unterstützung!


Sprachkurse
Sie möchten einen Deutsch-Kurs anbieten und den Menschen dabei helfen sich besser verständigen zu können?!

Übersetzerinnen oder Übersetzer
Es werden Übersetzerinnen oder Übersetzer gesucht welche die ukrainische als auch die deutsche Sprache beherrschen.

Helfer
Es werden weiterhin Helferinnen und Helfer gesucht, die die Geflüchteten bei Tätigkeiten des täglichen Lebens unterstützen, als auch bei Fahrdiensten, Verteilung der Sachspenden, Einkäufen usw.

Sie möchten helfen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer an ukraine@mutlangen.de
Danke für Ihre Unterstützung!

Spendenkonto der Gemeinde Mutlangen

Wollen Sie die Familien mit Geldspenden unterstützen, kann dies über das Konto der Gemeinde Mutlangen
Kreissparkasse Ostalb
IBAN: DE58 6145 0050 0440 0019 99
BIC: OASP DE 6A XXX

mit dem Verwendungszweck „Flüchtlingshilfe Mutlangen“ geleistet werden.

Das Geld wird für Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen, die nicht von staatlichen Leistungen abgedeckt werden, eingesetzt.

Ich habe Menschen aus der Ukraine aufgenommen. Was muss ich nun tun?

Anmeldung:
Die aufgenommenen Personen müssen sich im Melderegister der Gemeinde Mulangen anmelden.
Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit uns (E-Mail: schneider@mutlangen.de, Tel.: 07171/703-55)
Zu diesem Termin müssen ALLE sich anmeldenden Personen anwesend sein.
 
Bitte bringen Sie zur Anmeldung die folgenden Unterlagen mit:
Wohnungsgeberbestätigung (Hier PDF-Datei) (12,8 KB), Reisepässe

Kontoeröffnung:
Bei der Anmeldung erhalten Sie die Meldebestätigung. Mit dieser können Sie bei einer örtlichen Bank ein Bankkonto eröffnen.

Sozialleistungen (finanzielle Unterstützung) beantragen
Geflüchtete aus der Ukraine können finanzielle Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Hilfe zum Lebensunterhalt, Kosten der Unterkunft/Miete, Krankenhilfeleistungen, …) direkt beim Geschäftsbereich Integration und Versorgung des Landratsamts Ostalbkreis beantragen. Das Antragsformular finden Sie hier. (PDF-Datei) (2,928 MB)

Registrierung - Aufenthaltserlaubnis - Asylantrag

Allgemeines
Ukrainische Staatsangehörige reisen in der Regel für 90 Tage legal in die EU ein.

Die EU hat am 3. März 2022 entschieden, dass allen Geflüchteten mit ukrainischem Pass und Drittstaatangehörigen mit einem langfristigen Aufenthaltsrecht in der Ukraine ein vorübergehender Schutz in der EU gewährt werden soll - ohne dass sie erst ein Asylverfahren durchlaufen müssen. Nach derzeitiger Planung der EU gilt dieser Schutz zunächst für ein Jahr und kann um weitere zwei verlängert werden. Wer aufgrund seines ukrainischen Passes oder einem langfristigen Aufenthaltsrecht in der Ukraine einen Anspruch auf eine Aufenthaltserlaubnis besitzt, kann bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Aufgrund des Vetos einiger EU-Länder erhalten nicht alle aus der Ukraine geflohenen Menschen automatisch eine Aufenthaltserlaubnis: Wenn Sie Drittstaatangehöriger ohne langfristiges Aufenthaltsrecht in der Ukraine sind, müssen Sie erst einen Asylantrag stellen, um in Deutschland ein Bleiberecht zu erhalten.

Das Recht zur Stellung eines Asylantrags bleibt für alle Geflüchteten aus der Ukraine bestehen.

Wer sich dafür entscheidet, einen Asylantrag zu stellen, kann dies in den Landeserstaufnahmeeinrichtungen des Landes Baden-Württemberg tun. Während der Dauer des Asylverfahrens werden die Geflüchteten - bei Bedarf - staatlich untergebracht und erhalten Asylbewerberleistungen.

Registrierung
Die Registrierung erfolgt in einem ersten Schritt über die polizeiliche Anmeldung bei den Einwohnermeldeämtern auf den Rathäusern in den Städten und Gemeinden.

Aufgenommene Personen müssen außerdem in einem weiteren Schritt bei den zuständigen Ausländerbehörden registriert werden. Eine Registrierung ist unter anderem für den möglichen Bezug von Sozialleistungen und für den legalen Aufenthalt zwingend erforderlich.
Es gibt im Ostalbkreis vier Ausländerbehörden,
- bei der Stadt Aalen, der Stadt Ellwangen und der Stadt Schwäbisch Gmünd für die dort untergekommenen Geflüchteten
- sowie beim Landratsamt Ostalbkreis für die in den übrigen 39 Städten und Gemeinden lebenden Geflüchteten.

Weitere Informationen zum Verfahren für die dortige Registrierung folgen in Kürze.

Für Personen, die in den 39 sogenannten kreisangehörigen Kommunen wohnen, steht für Fragen zum Aufenthaltstitel der Geschäftsbereich Sicherheit und Ordnung des Landratsamts Ostalbkreis
Tel. 07171 32-209 und 07361 503-1552
E-Mail auslaenderbehoerde@ostalbkreis.de
zur Verfügung.

Antragstellung Sozialleistungen (finanzielle Unterstützung)
Geflüchtete aus der Ukraine können finanzielle Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Hilfe zum Lebensunterhalt, Kosten der Unterkunft/Miete, Krankenhilfeleistungen, …) direkt bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen oder beim Geschäftsbereich Integration und Versorgung des Landratsamts Ostalbkreis beantragen. Antragsunterlagen sind bei diesen Stellen erhältlich.

Für Fragen zur Antragstellung wenden Sie sich per E-Mail an: sozialhilfe-ukraine@ostalbkreis.de

Sozialleistungen (finanzielle Unterstützung)

Geflüchtete aus der Ukraine können finanzielle Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Hilfe zum Lebensunterhalt, Kosten der Unterkunft/Miete, Krankenhilfeleistungen, …) direkt beim Geschäftsbereich Integration und Versorgung des Landratsamts Ostalbkreis beantragen. Das Antragsformular finden Sie hier. (PDF-Datei) (2,928 MB)

Sachspendenlager:

 Es dürfen nur noch geflüchtete Personen, die in Mutlangen wohnen ins Sachspendenlager kommen. Diese erhalten zeitnah Berechtigungskarten von der Gemeinde.
Öffnungszeiten
Dienstag 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Donnerstag 8:30 Uhr bis 10 Uhr

Ukrainisch A1 für Anfänger

VHS - Ukrainisch A1 für Anfänger (hier: Infoflyer (134,4 KB))

Weiterführende Informationen

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin