Top

Jugendbeirat Mutlangen organisiert einen „Youth Prom“

Tickets ab sofort erhältlich!

 Nach seiner Gründung im März 2018 veranstaltet der Jugendbeirat von Mutlangen nun sein erstes großes Event. Der „Youth Prom“ (Tanzball für Jugendliche und junge Erwachsene) findet am 2. Oktober 2018 im Mutlanger Forum statt. Ab 18:30 Uhr kann zur Livemusik der Tanz- und Partyband „One Night Stand“ das Tanzbein geschwungen werden. Die Band wird nicht nur klassische Tanzmusik spielen, sondern auch moderne Hits, die zum Mitfeiern einladen. Der Eintritt zum „Youth Prom“ ist ab 14 Jahren. Tickets erhält man für 15€ beim Bürobedarf Schenkelaars, der Raiffeisenbank Mutlangen und bei allen Mitglieder des Jugendbeirates Mutlangen. Im Ticket enthalten ist der Eintritt, ein offenes Buffet der Metzgerei Baumhauer, Live-Musik der Band „One Night Stand“ und eine Fotobox inkl. Fotoabzüge. Zusätzlich wird es noch eine Cocktailbar und viele andere Überraschungen geben. Getreu dem Motto „Von Jugendliche für Jugendliche“ wird der Ball veranstaltet. Insgesamt lehnt sich der Ball an die Farben „Mutlangens“ an und strahlt in den Farben Rot und Weiß. Entstanden ist die Idee für einen Tanzball dadurch, dass immer mehr Jugendliche das Tanzen für sich entdecken. Der Jugendbeirat möchte diese aufkommende Lust aufs Tanzen unterstützen. Der Termin 02. Oktober wurde bewusst gewählt, da so in den Tag der Deutschen Einheit getanzt und gefeiert werden kann.

Wir freuen uns auf diese Veranstaltung und hoffen, dass die Jugendlichen aus der ganzen Region dieses Angebot annehmen und sich schnell ein Ticket besorgen.
Jugendbeirat Mutlangen

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hauptstraße 22
73557 Mutlangen

Tel.: 07171/703-0
Fax : 07171/703-80
info@mutlangen.de

Jetzt abonnieren!

Mit unserem RSS-Newsfeeds erhalten Sie aktuelle Mitteilungen rund um Mutlangen in Ihrem Feed-Reader oder Webbrowser.

Hier abonnieren »

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin