Top

Herzlich willkommen in Mutlangen

Stephanie Eßwein
Bürgermeisterin Stephanie Eßwein

Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in unserer liebens- und lebenswerten Gemeinde willkommen heißen.

Unser Ort mit rund 6.700 Einwohnern liegt nahe Schwäbisch Gmünd im Ostalbkreis.

Auf unserer Homepage informieren wir Sie sowohl über die Gegenwart, als auch über die Vergangenheit von Mutlangen. Darüber hinaus erhalten Sie Auskunft über die Gemeindeverwaltung, die öffentlichen Einrichtungen, Vereine und sonstigen Organisationen der Gemeinde.

Alljährlich findet am letzten Wochenende im Juni unser Dorffest statt. Dies sind ganze besondere Tage. Viele Mutlanger Vereine und Organisationen sowie unsere Partnergemeinden beteiligen sich mit einem Stand oder tragen zum bunten Programm bei, welches auf zwei Bühnen dargeboten wird. Darüber hinaus ist jeweils samstags nach Einbruch der Dunkelheit ein schönes Feuerwerk zu bestaunen.

Immer im Dezember wird im Ortskern die „Lebendige Krippe“ veranstaltet. Zwei Wochen lang laden die örtlichen Vereine und Organisationen jeden Abend bei vorweihnachtlicher Stimmung zum gemütlichen Verweilen ein. Umrahmt von diversen Programmpunkten für Klein und Groß werden allerlei Köstlichkeiten, Nützliches und Weihnachtsgeschenke zum Kauf angeboten.

Mutlangen zeichnet sich insbesondere durch eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur aus. Hinzu kommt ein reges Vereinsleben, sowie ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot. Der hieraus resultierende hohe Wohnwert lädt zum Wohlfühlen ein.
Überzeugen Sie sich selbst – ich lade Sie ganz herzlich dazu ein – Mutlangen nicht nur virtuell, sondern auch „vor Ort“ kennenzulernen.


Herzlichst Ihre
Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin

Kontakt

Frau Stephanie Eßwein

Bürgermeisterin

Bild des persönlichen Kontakts Frau Eßwein
Telefon 07171 703-20
Fax 07171 703-80
Raum: 12
benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin