Top

Bienen

„Natur erleben“ in Mutlangen
Der Mutlanger Wildpflanzenpark ist ein Ort, wo sich Menschen treffen können um sich wohl zu fühlen, sich zu informieren und ihre Gesundheit zu stärken. Zur Förderung der biologischen Vielfalt wurden vielfältige Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten geschaffen.
Auf der Welt gibt es neun Honigbienenarten und bei den Wildbienen zählt man in Europa mehr als 2.500 verschiedene Arten, die sich in Lebensraum und Aussehen stark unterscheiden. Aufgrund des Rückgangs der Pflanzenvielfalt sind beide Arten gefährdet.
Von zwei engagierten Mutlanger Imkern wurde ein Bienenlehrpfad mit Infotafeln über den Nutzen von Wild- und Honigbienen für Mensch und Natur angelegt. Ein Bienenschaukasten gibt Einblicke in das Leben eines Bienenvolks und vor Ort ist auch ein spezieller Bienenbaum zu finden.

Wozu dienen Bienen?
- Als Bestäuberinsekten leisten sie einen großen Beitrag für unser Ökosystem
- Fast 80 Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen werden von der Honigbiene bestäubt
-Honigbienen leben hauptsächlich in Bienenstöcken und erzeugen köstlichen Honig Wildbienen bevorzugen das solitäre Einsiedlerleben

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“  (Albert Einstein)

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin