Top

Gehölze

„Natur erleben“ in Mutlangen

Der Mutlanger Wildpflanzenpark ist ein Ort, wo sich Menschen treffen können um sich wohl zu fühlen, sich zu informieren und ihre Gesundheit zu stärken. Zur Förderung der biologischen Vielfalt wurden vielfältige Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten geschaffen.
Zusammen mit Schülern und Pädagogen der Hornbergschule wurde ein Gehölzlehrpfad mit 18 verschiedenen heimischen Sträuchern angelegt. Auf Infotafeln gibt es vielfältige Hinweise über die Größe, Blüte und Früchte der Sträucher. Auch die Nutzung als Heilpflanze und der Wert für Tiere wird beschrieben.
In unseren Gärten kann eine lebendige Hecke Zuflucht und Heimat für unzählige Tiere und Pflanzen sein. Mittlerweile ist zumindest im Siedlungsraum das Bewusstsein für eine naturnahe Gartengestaltung mit Gehölzen gewachsen.
 
Wozu dienen Gehölze?
- Sie gehören zu den artenreichen Lebensräumen
- Sie bieten Tieren Schutz und dienen als Nahrungsquelle Sie spenden Schatten und erhöhen die Luftfeuchtigkeit
- Sie bieten Sichtschutz und wirken als Windschutz
- Sie filtern Staub, Luftschadstoffe und mindern Lärm
- Sie gestalten Gärten und Parks
- Feldgehölze sind wertvolle Landschaftselemente
- In Hecken können leben: 115 Schmetterlingsarten, 800 Käferarten, 109 Arten von Schlupfwespen, 45 verschiedene Säugetiere, 50 oder mehr Vogelarten

Übersicht Gehölze (3,902 MB)

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin