Top

Ehrenamtliche als Erhebungsbeauftragte (m/w/d)für den Zensus 2022 gesucht Meldung vom 12. Oktober 2021

Wie viele Einwohner hat Deutschland, wie leben und arbeiten die Menschen? Wo werden neue Schulen gebraucht? Der Zensus 2022 gibt Antworten darauf. Er wird alle 10 Jahre EU-weit durchgeführt und ist maßgebend für viele finanz- und gesellschaftspolitische Entscheidungen. Dabei liefert er wichtige Grundlagen für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Im Jahr 2022 wird durch die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder mit dem Zensus die größte Bevölkerungsumfrage Deutschlands durchgeführt. Dafür werden für den Zeitraum von Mai bis Juli 2022 im Ostalbkreis zuverlässige Interviewerinnen und Interviewer gesucht. Sie werden im Rahmen der bundesweiten Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung eingesetzt und führen in der Regel jeweils rund 150 Befragungen mit Auskunftspflichtigen vor Ort durch.

In der gesamten Bundesrepublik Deutschland werden nicht mehr als rund zehn Prozent der Bevölkerung befragt. Sie sind dabei gemäß § 25 Zensusgesetz 2022 zur Auskunft verpflichtet.

Ihre Aufgaben:
- Teilnahme an einer Schulung
- Begehungen von Anschriften vor Ort
- Terminankündigungen
- Persönliche Befragung zum angekündigten Termin
- Übergabe von Zugangsdaten zur Online-Selbstauskunft an die auskunftspflichtigen Personen
- Dokumentation der vor Ort festgestellten Ergebnisse
- Übermittlung der Ergebnisse/Unterlagen an die Erhebungsstelle

Anforderungsprofil:
- Volljährigkeit und Wohnsitz in Deutschland zum Zensusstichtag (15. Mai 2022)
- telefonische und schriftliche Erreichbarkeit (E-Mail)
- gute Deutschkenntnisse und ggf. weitere Fremdsprachenkenntnisse
- Verschwiegenheit
- Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
- gewissenhafter Umgang mit vertraulichen Informationen
- sympathisches und sicheres Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
- zeitliche Flexibilität, Mobilität und gute Arbeitsorganisation

Wir bieten Ihnen:
- Neben flexiblen Arbeitszeiten erhalten Sie für die ehrenamtliche Tätigkeit eine steuerfreie Aufwandsentschädigung.
- Eine umfassende Schulung und aktive Betreuung durch die Erhebungsstelle des Landratsamts Ostalbkreis.

Interesse? Dann richten Sie bitte Ihre Interessenbekundung unter Angabe der Kontaktdaten sowie etwaige Rückfragen bis 12.11.2021 per Mail an zensus@ostalbkreis.de oder per Post an folgende Anschrift:
Erhebungsstelle Zensus 2022
Landratsamt Ostalbkreis
73428 Aalen

Untersuchungen für ein Verkehrskonzept Meldung vom 27. September 2021

Die Gemeinde Mutlangen hat die Planungsgruppe SSW aus Ludwigsburg mit der Erstellung eines Verkehrskonzeptes beauftragt. Die vom Ingenieurbüro zu untersuchenden Verkehrsthemen wurden dabei vom Gemeinderat genau definiert.
In den nächsten Wochen werden Mitarbeiter des Ingenieurbüros immer wieder in Mutlangen präsent sein, um zu zählen, zu beobachten und zu dokumentieren. Dabei werden auch Fotos gemacht.
Dies zur Info an die Bevölkerung, wenn Sie in Warnwesten gekleidete und mit Fotoapparaten bewaffnete Personen sieht.
 

Aktion – „Gelbe Bänder“, Obst pflücken erlaubt! Meldung vom 22. September 2021

Ein wesentliches Element unserer Landwirtschaft ist das Streuobst. Leider verderben jährlich größere Mengen an kostbarem Obst ungenutzt unter den Bäumen.
Der Ostalbkreis hat für diesen Herbst nun die Initiative „Gelbe Bänder“ gestartet, mit der wir das Signal geben, dass wir alle gemeinsam Verantwortung für unsere Kulturlandschaft tragen. Auch die Gemeinde Mutlangen beteiligt sich gerne an dieser tollen Aktion.
 
Der Ansatz ist ganz einfach: Durch Kennzeichnung der Bäume mit „gelben Bändern“ kann mit begrenztem Aufwand signalisiert werden, dass die Bäume zur allgemeinen Beerntung freigegeben sind.
Übriges Fallobst wird verwertet, der Streuobstbau wird somit gestärkt.
Machen Sie mit, unterstützen Sie uns dabei!
Wir laden alle interessierten Streuobstbaum-Besitzer ein, sich an diesem Projekt zu beteiligen und ihr Obst mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu teilen, sofern selbst keine Verwendung gesehen wird.
Das Band besteht aus speziellem Papier und zersetzt sich, ohne dass die Umwelt belastet wird.
 
Sie können ab sofort die kostenlosen „Gelbe Bänder“ im Rathaus abholen.
Wenn Sie Hilfe beim Anbringen brauchen, melden Sie sich bitte im Rathaus. Ansprechpartner ist Denise Steinle, steinle@mutlangen.de, 07171/703-49.
 
Jede Bürgerin und jeder Bürger ist hiermit eingeladen, angebotenes Obst, markiert mit den „gelben Bändern“ zu ernten.
Bitte verhalten Sie sich solidarisch, halten Sie sich an die Verkehrsregeln und handeln Sie auf eigene Verantwortung.
 
Auch im Namen des Landrats Dr. Bläse bedanken wir uns schon heute für Ihr Mitwirken.
 

Flüchtlinge

Mithilfe bei der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für geflüchtete Personen Meldung vom 17. September 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Mutlangen und Pfersbach,
seit 2013 beschäftigt uns das Thema über die Unterbringung von geflüchteten Personen. In den letzten Jahren wurde oft im Gemeinderat über dieses Thema diskutiert.
Grundsätzlich muss die Gemeinde jährlich, entsprechend einer festgelegten Aufnahmequote, geflüchtete Menschen aufnehmen. Für das Jahr 2021 haben wir die Quote erfüllt. Die Personen sind aktuell in zwei gemeindeeigenen Gebäuden und vier angemieteten Gebäude untergebracht.
Gemeinsam mit dem Gemeinderat wurde beschlossen, dass weiterhin eine dezentrale Unterbringung vorgesehen ist. Hierfür brauchen wir jedoch Ihre Hilfe!
Melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie selbst leerstehende Häuser und Wohnungen haben und diese an die Gemeinde Mutlangen vermieten können.
Nach wie vor benötigen wir für die Realisierung der gewünschten dezentralen Lösung weiteren Wohnraum. Wichtig hierbei ist zu erwähnen, dass in allen Fällen die Gemeinde Mutlangen als Mieterin auftritt. Somit haben Sie eine zuverlässige Mieterin bei einer fairen Mitzahlung.
Sollten Sie Interesse an einer Vermietung haben, melden Sie sich bitte bei Herrn Beißwenger (beisswenger@mutlangen.de oder unter 07171/703-27).
Helfen Sie mit! Gemeinsam für eine Integration vor Ort.
 

Gebäudezählung

Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung 2022 – Zensus 2022 Meldung vom 16. September 2021

Derzeit findet rechtmäßig die Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung 2022 statt.  Es erhalten einige Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Verwalterinnen und Verwalter von Gebäuden mit Wohnraum in Mutlangen, eine Aufforderung zur Teilnahme an dieser Vorbefragung. Die Entscheidung über deren Auswahl hängt von Struktur und Aktualität der vorliegenden Daten ab und obliegt dem jeweiligen Statistischen Landesamt.
Bitte beachten Sie, dass Sie im Falle einer Auswahl diese Vorbefragung verpflichtend durchführen müssen. Die gesetzliche Grundlage für die Durchführung der Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung ist durch § 6 Absatz 1 Bundesstatistikgesetz (BStatG) gegeben.
Dabei wird ein Teil aller Eigentümerinnen und Eigentümer sowie der Verwalterinnen und Verwalter von Gebäuden mit Wohnraum beziehungsweise Wohnungen befragt. Die Fragen der Vorbefragung können schnell und einfach über einen kurzen Online-Fragebogen beantwortet werden. Die Zugangsdaten für den Online-Fragebogen erhalten die auskunftspflichtigen Personen per Brief.
Mithilfe der Informationen aus der Vorbefragung überprüfen die Statistischen Ämter der Länder die ihnen vorliegenden Daten zu Gebäuden und Eigentumsverhältnissen auf ihre Qualität und Aktualität. So wird sichergestellt, dass die Angaben zu den auskunftspflichtigen Personen sowie zu den Gebäuden und Wohnungen zur eigentlichen Gebäude- und Wohnungszählung im Jahr 2022 korrekt vorliegen.

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.zensus2022.de/DE/Home/_inhalt.html

Vollsperrungen im Bereich der Wiesenstraße, Blumenstraße, Gartenstraße und Lammstraße Meldung vom 06. September 2021

  Im September 2021 beginnt die Sanierung der Wiesenstraße, der östlichen Blumenstraße, der östlichen Gartenstraße und der Lammstraße. Neben der Kanalsanierung, Erneuerung der Wasserleitung und Straßenbeleuchtung werden auch Vorbereitungen für eine bessere Breitbandversorgung getroffen. Und natürlich wird auch die Straßenoberfläche neu gestaltet.  Durch diese Baumaßnahmen kommt es in diesem Bereich abschnittsweise zu Vollsperrungen. Mit Behinderungen muss gerechnet werden. Die Gesamtmaßnahme soll bis Oktober 2022 abgeschlossen sein. Es sind folgende Bauabschnitte vorgesehen: Bauabschnitt 1: Sanierung der WiesenstraßeBauabschnitt 2: Sanierung Gartenstraße WestBauabschnitt 3: Sanierung Gartenstraße Ost bis LammstraßeBauabschnitt 4: Lammstraße SüdBauabschnitt 5: Blumenstraße WestBauabschnitt 6: Blumenstraße OstBauabschnitt 7: Lammstraße Nord Die Gesamtmaßnahme soll bis Oktober 2022 abgeschlossen sein.

Einmal rund um Mutlangen mit der Bürgermeisterin Meldung vom 18. August 2021

Auch in diesem Jahr hat Frau Bürgermeisterin Stephanie Eßwein die Bürgerinnen und Bürger zu einer gemeinsamen eine Wanderung entlang der Mutlanger Gemarkungsgrenze eingeladen.
Am vergangenen Samstag wurden die Wanderstiefel festgeschnürt und schon ging es los. Abmarsch war am Feuerwehrhaus. Der Wanderführer Ansgar Hinderberger führte die Gruppe auf verschiedensten Untergründen einmal rund um Mutlangen und immer entlang der Gemarkungsgrenze. Hierbei waren sich alle einig, dass wir eine wunderschöne Natur direkt vor der Haustür haben.
Einen Zwischenstopp wurde auf halber Strecke an der Kläranlage eingelegt, um dort eine kurze Vesper- und Verschnaufpause einzulegen. Die Verpflegung Vorort übernahm Karl-Heinz Schilling von der Feuerwehr.
Nach insgesamt knapp 20 Kilometern freuten sich die Wanderer auf einen gemeinsamen Abschluss in gemütlicher Runde im Biergarten im Hirsch Mutlangen.
Frau Eßwein bedankte sich bei den fleißigen Wanderern für die netten Gespräche und die vielen gemeinsam gesammelten Eindrücke; und das trotz sehr heißen Temperaturen.
 

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin